Tunstall.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Flexible Schnittstellen. Sicherer Kern.

Das zukunftssichere Tunstall-Prinzip für die optimale Verknüpfung von Krankenhausrufanlage und IT-Systemlandschaft.

movie ipi Button Film abspielen

Gemeinsame Pressemitteilung der Tunstall GmbH und der Neat GmbH

1.August 2014
Tunstall und NEAT haben heute einen umfassenden Vergleich bekannt gegeben, mit dem alle Rechtsstreitigkeiten und Patenteinreden zwischen den beiden Gesellschaften in Bezug auf die STMF-Technologie von Tunstall beigelegt werden.

 

Die STMF-Technologie wurde von Tunstall entwickelt, um Probleme im Zusammenhang mit Hausnotrufsystemen der nächsten Generation (IP) und in mobilen Netzwerken zu lösen.

NEAT hat sich dazu bereit erklärt, sich an der technischen Entwicklung der STMF-Technologie mit einer Einmalzahlung an Tunstall zu beteiligen, womit die weitere Verwendung der STMF-Signalübertragung in NEAT-Protokollen für die Zukunft sichergestellt ist. Diese Regelung erstreckt sich auf alle Länder, in denen das europäische Patent von Tunstall gilt (Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Spanien, Schweden und Schweiz).

„Diese Vereinbarung folgt den Anforderungen des Markts, und wir freuen uns darüber, unseren Kunden damit jegliche Unsicherheit zu nehmen. Mit unserer zukunftsorientierten und Markt getriebenen Produktentwicklung arbeiten wir stetig daran, die herausfordernden und sich ständig ändernden Ansprüche des Marktes, in Bezug auf Flexibilität und Interoperabilität, zu erfüllen.“

Adolfo Tamames, CEO Grupo NEAT


„Diese Vereinbarung bestätigt unsere Auffassung, dass die STMF-Technologie einen wichtigen Beitrag zu der kosteneffizienten Unterstützung von Notrufdiensten der nächsten Generation und in mobilen Netzwerken leistet. Es ist deshalb sehr hilfreich, dass rechtliche Unsicherheiten aus dem Weg geräumt wurden. Das heißt auch, dass die PNC-Servicezentralen von Tunstall ihre führende Stellung bei der Interoperabilität der Ausrüstung mehrerer Anbieter halten können.“

Steve Sadler, CTO Tunstall Group


Über Tunstall:

Tunstall ist ein weltweit führender Lieferant von Telehealthcare-Lösungen mit insgesamt 18 Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Australien. Tunstall beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter, die einen Gesamterlös von 250 Millionen EUR erwirtschaften. Tunstall bietet eine Komplettlösung einschließlich Software- und Hardware-Entwicklung; weltweit führender Fertigung und technischer Standards; unübertroffener Dienstleistungen in Bezug auf Installation, Wartung und Kundendienst, die es den Menschen ermöglichen, unabhängig zu Hause zu leben. Unsere Telehealth-Systeme statten Patienten mit den Mitteln aus, um ihre Vitalparameter und Symptome auf einfache Weise zu Hause zu überwachen, was eine wirksame Gesundheitspflege der Allgemeinheit unterstützt.
 

Über NEAT:

NEAT ist eine Firma, die sich seit mehr als 25 Jahren auf Lösungen im Gesundheitswesen spezialisierte hat. Schwerpunkte sind die Bereiche TeleCare, Schwesternrufanlagen, Plattform-Lösungen und TeleHealth. Die Hauptniederlassungen, mit einem Personalbestand von ca. 100 Mitarbeitern, befinden sich in Spanien, Deutschland, Schweden und Australien und erzielen einen Jahresumsatz von mehr als 15 Millionen EUR. 

 

Kontakt:

Tunstall: Florian Lupfer-Kusenberg, Geschäftsführer 
flupfer@tunstall.de   Tel.: 02504-701-0

NEAT: Mathias Duncker, Geschäftsführer 
mathias.duncker@neat.de    Tel.: 089-5199666 -0

Jetzt anmelden

Sie haben bereits einen Zugang bei Tunstall.de?

Neuanmeldung

Melden Sie sich hier für die erweiterten Funktionen von TunstallPro an

Hier klicken und Account erstellen!