Tunstall.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

Ihr Kontakt zu Tunstall

Guten Tag, was können wir für Sie tun?

Zentralistin

Unseren technischen Support erreichen Sie z.B. während unserer Geschäftszeiten (Mo.-Do. 08.00 - 16.30 Uhr, Fr. 08.00 - 14.00 Uhr) telefonisch unter

+49 - (0)2504 – 701 560 – Technischer Support Lichtruf

+49 - (0)2504 – 701 550 – Technischer Support Hausnotruf-Geräte

+49 - (0)2504 – 701 553 – Technischer Support Hausnotruf-Zentralen

 

Unsere Auftragsabwicklung steht Ihnen während dieser Zeit gern unter
49 - (0)2504 – 701 456 zur Verfügung.

Bei allgemeinen Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere Zentrale unter
+49 - (0)2504 – 701 100.
Diese erreichen Sie Mo.-Do. von 08.00 Uhr bis 15.30 Uhr und Fr. 08.00 Uhr - 13.30 Uhr.

Weitere Kontaktinformationen und Informationen zu den Abteilungen und den jeweiligen Mitarbeitern erhalten Sie hier.


Tunstall auf dem 2. Bundeskongress Initiative Hausnotruf 2017 in Berlin

Ein kleiner Eindruck vom zweiten Bundeskongress Hausnotruf. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Kommen und die vielen spannenden Fragen!

Kongress Ini 02 Button Film abspielen

Digital integrierte Prozesse. Vom Krankenhaus und Pflegeheim bis zu Hause.

Willkommen in der Zukunft mit Tunstall.

Cover T-Aktuell
Die digitale Unterstützung von Pflegeprozessen birgt enorme Potenziale und schafft Vorteile für alle Seiten:
mehr Sicherheit und Service für Ihre Patienten, weniger Aufwand für Ihre Mitarbeiter, neue Potenziale für Sie durch interessante Erweiterungsmöglichkeiten Ihres Angebots.
 

Erfolgreiche Tests bestätigen:

Tunstall ist bestens gerüstet für die Umstellung der analogen Netze auf IP durch die Telekom.

Testcenter Bonn 03 Bereits 2008 implementierte Tunstall das sogenannte ST-Protokoll und hat damit den Generationswechsel zu IP-Netzen vorbereitet. Das ST-Protokoll sorgt auch in den digitalen IP-Übertragungsstrecken für eine sichere Alarmübertragung.  weiterlesen

Flexible Schnittstellen. Sicherer Kern.

Das zukunftssichere Tunstall-Prinzip für die optimale Verknüpfung von Krankenhausrufanlage und IT-Systemlandschaft.

movie ipi Button Film abspielen

The Voice of Support

Der neue Tunstall Image Film

Vimeo Tunstall UK Button Film abspielen

Tunstall auf der Medica 2015: Interview mit dem Geschäftsführer F. Lupfer-Kusenberg

Der Geschäftsführer der Tunstall GmbH Florian Lupfer-Kusenberg spricht in einem Interview während der Medica 2015 über die Potentiale von Lichtruf und Telehealthcare im Pflegebereich.

Interview FLK Button Film abspielen

Lichtruf mit FlamencoIP

FlamencoIP lässt sich einfach in moderne Infrastrukturen integrieren und schafft mehr Freiräume für eine menschliche Pflege. Das Pflegepersonal wird effektiv
unterstützt, weil im hektischen Alltagsbetrieb alle wichtigen und notwendigen Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort verfügbar sind. Automatisch
überwachte Abläufe sorgen für einen reibungslosen Betrieb und geben Ihnen die Gewissheit, dass besonders in Notsituationen Prozesse reibungslos funktionieren.
IP Systemmanager
Sicherheit ohne Kompromisse
FlamencoIP erfüllt mit Sicherheit alle Anforderungen nach DIN VDE 0834.
 
Mehr Effizienz
Zentral oder dezentral, Funktionspflege oder Primary Nursing – FlamencoIP bietet den Freiraum für eine effiziente Gestaltung der Pflegeabläufe.
 
Flexibel organisieren
Der „Organisationsbaukasten“ lässt keine Wünsche offen und ermöglicht die freie Gestaltung der Pflegeabläufe.

IP-SystemManager

die intelligente Systemsteuerung

Dezentrale Steuereinheit vorbereitet zum Betrieb einer FlamencoIP-Rufanlage für jeweils eine Organisationsgruppe. Die Anzahl der benötigten IP-System-Manager für eine Gesamtanlage hängt ab von der Anzahl Stationen sowie benötigter zentraler Schnittstellen. 
 
Die projektspezifische Systemauslegung und Festlegung der notwendigen Komponenten erfolgt bei der Projektplanung. Alle IP-SystemManager sind mit einheitlicher Technik ausgestattet und unterscheiden sich durch die installierten Funktionsbausteine und eine projektspezifische Konfiguration.
 
Die IP-SystemManager werden werkseitig entsprechend den Anforderungen eingerichtet und mit den projektspezifischen Daten konfiguriert, soweit bekannt. Jeder IP-SystemManager ist dafür vorbereitet, den Lichtrufbetrieb und die Sprechkommunikation einer  Organisationsgruppe, d.h. in der Regel einer Station, zu steuern. Mehrere IP-SystemManager werden über ein IP-Netzwerk (LAN) vernetzt. Jeweils ein IP-SystemManager im Gesamtsystem verwaltet und koordiniert
stationsübergreifende Funktionen wie z.B. Stationszusammenschaltung, Sprechkommunikation und übergeordnete Systemmeldungen.
 

Jetzt anmelden

Sie haben bereits einen Zugang bei Tunstall.de?

Neuanmeldung

Melden Sie sich hier für die erweiterten Funktionen von TunstallPro an

Hier klicken und Account erstellen!