"Ich bin dann mal auf Malta!"


„Ich war auf mich alleingestellt, das hat mich selbstständiger gemacht!“

Nov 12, 2021

Sarah Jönsthövel, Auszubildende zur Industriekauffrau bei uns im Unternehmen, hat den Oktober nicht in Deutschland verbracht. Sie war auf Malta, um dort ein Auslandspraktikum über vier Wochen zu absolvieren. Unterstützung bekam sie dabei von der IHK Nord Westfalen, von der Organisation ERASMUS und von Tunstall selbst. Viele Eindrücke, neue Aufgaben, nette Kontakte warteten dort auf sie. Und davon hat sie uns einiges verraten:

„In den ersten Tagen war natürlich alles anders. Man kennt das ja: Andere Länder andere Sitten! Dementsprechend war bei mir eine große Unsicherheit vorhanden, das hat sich aber von Tag zu Tag gelegt. Da haben mir auch die Eindrücke vom Inselstaat Malta bei geholfen. Dort ist alles sehr entspannt, beispielsweise wird die Pünktlichkeit nicht so großgeschrieben wie in Deutschland. Und was mir wirklich positiv aufgefallen ist, ist das Bussystem – deutlich geregelter als hier.

Aber wovon ich eigentlich berichten möchte, ist das Unternehmen, in dem ich vier Wochen lang auf Malta gearbeitet habe. Es war ein Elektrofachhandel, in dem ich viele einfache Aufgaben übernehmen durfte. Zum Beispiel habe ich eine Zeit lang Barcodes für die Produkte erstellt. Ich hatte nette Kollegen, die überwiegend maltesisch gesprochen haben (es sei denn, ich war ihr Gesprächspartner). Die Atmosphäre zwischen den Mitarbeitern – und das muss man einfach sagen – ist ein wenig lockerer als in Deutschland. Schön war zum Beispiel, dass der Inhaber des Elektrofachhandels mit den Angestellten zusammen Mittag gemacht hat, das ist ja in Deutschland in vielen Unternehmen nicht üblich.

Was ich auf jeden Fall gemerkt habe, ist, dass es dort hinsichtlich Arbeitsprozesse anders läuft als hier, aber vielleicht hat das auch mit der Unternehmensgröße zu tun – der Fachhandel ist deutlich kleiner als Tunstall.“

 

 

 

Sarah Jönsthövel hat uns auch einen ganz simplen Arbeitsalltag zusammengefasst:

„Um 7 Uhr klingelte unter der Woche immer mein Wecker. Dann hieß es: Aufstehen, Duschen, Anziehen! Um 8 Uhr bin ich dann zur Bushaltestelle losgegangen, um den nächsten Bus und eine passende Umsteigemöglichkeit zu kriegen. Arbeitsbeginn war um 9 Uhr. Bei Tunstall geht die Pausenzeit immer bis 13.30 Uhr, auf Malta fing sie für mich erst um 13.45 Uhr an. Am späten Nachmittag, genauer gesagt um 17 Uhr, hatte ich immer Feierabend und noch genügend Zeit, um nach der Ankunft in meiner WG in der Promenade joggen zu gehen. Meistens habe ich dann so gegen 20 Uhr zu Abend gegessen.“

Und wenn Sarah mal nicht arbeiten musste, hat sie sich den Inselstaat Malta etwas genauer angesehen:

„An einem Tag war ich im Aquarium, das war sehr schön. Aber noch schöner, und das von jeder Stelle der Insel aus, ist die Aussicht auf das Meer. Die Strände sind klasse, ich werde es nie vergessen, dass ich im Mittelmeer geschwommen bin. Solche Momente bleiben hängen.

Ich bin sehr froh, dass ich das Auslandspraktikum gemacht habe. Malta ist so wunderschön, die Menschen sind sehr freundlich und immer hilfsbereit gewesen. Ich hätte gerne noch mehr Englisch gesprochen, was ich mir ursprünglich vorgenommen hatte, aber auch auf Malta gilt Englisch bekanntlich als Fremdsprache. Das Kommunizieren hat trotzdem funktioniert. Am Ende der vier Wochen auf Malta kann ich sagen, dass es eine schöne Zeit war, ich viel selbstständiger geworden bin und vor allem selbstbewusster – besonders beim Sprechen einer anderen Sprache. Auf diese schöne Erfahrung bin ich sehr stolz!“

Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, weitere Informationen benötigen oder einen Gesprächstermin vereinbaren möchten, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf und rufen Sie direkt an!

Erfahren Sie mehr

Aktuelles & Events

Die neuesten Entwicklungen, Veranstaltungen und Innovationen im Bereich der digitalen Gesundheit und Pflege.

Erfahren Sie mehr

Karriere

Möchten Sie sich einem innovativen und inspierenden Team anschließen? Wir bieten verschiedene Berufe an und freuen uns immer wieder über neue Kollegen, die das Leben von Menschen verändern möchten. Bewerben Sie sich bei Tunstall!

Erfahren Sie mehr